Update: 24.11.2012 09:59 Uhr

Einsatzstatistik 2012 

 

Brandeinsätze 5
Hilfeleistungen 6
Übungen 3
Gefahrguteinsätze 1
Fehlalarme 9
Einsätze Gesamt: 24

 


26.12.2012

Auslösung Brandmeldeanlage

Heute Vormittag, gegen 10:14 Uhr, wurden wir mit einem B2 Alarm alarmiert. Bei einem Kunststoffverarbeitenden Betrieb an der Kanalstraße löste eine Brandmeldeanlage aus. Es handelte sich um einen Fehlalarm. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.  


24.11.2012

Verkehrsunfall in Kleinringer-Wösten

Kleinringer-Wösten. Am Samstagmorgen den 24.11.2012 ereignete sich um ca. 07:15 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in der Straße "Am Paradies" in Kleinringer-Wösten. Aus bislang ungeklärter Ursache kam eine 72 Jährige Zeitungsbotin nach links von der Straße ab und fuhr gegen einen Baum. Ein Ersthelfer entdeckte die Unfallstelle gegen 07.40 Uhr nur zufällig und verständigte umgehend die Rettungskräfte. Es herrschte zum Zeitpunkt des Unfalls sehr dichter Nebel. Die Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld wurde mit einem H2-Alarm( Hilfeleistungseinsatz)  alarmiert und rückte mit zwei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften zur Einsatzstelle aus. Sie brauchte jedoch nicht mehr eingreifen. Die Frau konnte von den Rettungskräften des DRK aus dem verunfallten Fahrzeug befreit werden. Sie wurde schwer Verletzt und in Notarztbegleitung in ein Krankenhaus nach Nordhorn gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Für die Ringer Feuerwehr war der Einsatz nach einer Stunde beendet. 

 

 

 

 


06.11.2012

Schwerer Verkehrsunfall in Neugnadenfeld

Einsatzübung mit neuem Rettungssatz

Am Dienstagabend den 06.11.2012 ereignete sich kurz nach 18 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in der Industriestraße in Ringe-Neugnadenfeld. Hier stießen zwei PKW aus bislang ungeklärter Ursache zusammen. Dabei blieb ein Fahrzeug auf der Seite liegen, das andere fing im Bereich des Motors Feuer. Zwei Personen wurden jeweils in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Um 18:12 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld mit einem H3 Alarm zur Unfallstelle gerufen. Das brennende Auto konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten in Absprache mit dem anwesendem Rettungsdienst des DRK, das Dach des auf der Seite liegendes Fahrzeug mit einer Rettungsschere abtrennen, um so den Verletzten schonend retten zu können. Der andere Verletzte konnte ohne schweres Gerät aus sein Fahrzeug befreit werden.

Dies war das Einsatzszenario, das sich zwei Kameraden der Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld für diese Übung ausgedacht hatten.

Erst im Januar diesen Jahres wurde ein Rettungssatz und ein Stab-Fast System, zur Stabilisierung eines verunfallten Fahrzeugs, für die Ortsfeuerwehr angeschafft. Bei etlichen Übungsabenden lernten die Feuerwehrmänner den Umgang mit dem neuen Rettungssatz kennen.

In einer anschließenden Nachbesprechung im Feuerwehrhaus bescheinigte der erste Stellvertr. Gemeindebrandmeister, Daniel Loehrke, der den Übungsverlauf beobachtete, den Kameraden einen hohen Wissenstand. Alle wichtigen Punkte seien Fachgerecht abgearbeitet worden.  


31.10.2012

Auslösung Brandmeldeanlage

Heute Nachmittag, gegen 14:44 Uhr, wurden wir mit einem B2 Alarm alarmiert. Bei einem Kunststoffverarbeitenden Betrieb an der Kanalstraße löste eine Brandmeldeanlage aus. Beim herausziehen einer Erhitzen und mit Kunstoff behafteten Förderschnecke aus einer Spritzgussmachine,löste die Rauchentwicklung die Anlage aus. Es handelte sich somit nicht um einen Fehlalarm. Um15 Uhr war der Einsatz beendet. 


28.09.2012

Mehr als 1000 Strohballen verbrannt - Polizei geht von
Brandstiftung aus


Emlichheim - (ots) - Am Donnerstagabend geriet an der Aatalstraße,Einmündung zur Ölstraße ein größeres Strohlager in Brand. Gegen 22.00 Uhr hatten Zeugen das Feuer entdeckt und sofort die Feuerwehr verständigt. Bei Eintreffen der Feuerwehrkräfte stand das Strohlager bereits in hellen Flammen. Die Freiwillige Feuerwehr Emlichheim, die von den Wehren aus Hoogstede und Nordhorn unterstützt wurde, konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere gelagerte Strohballen verhindern. Insgesamt verbrannten etwa 2000 Tonnen Stroh, das sind
mehr als 1000 Großballen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 200000 Euro. Kurz vor Brandausbruch war von einem Zeugen ein grauer VW Golf oder Polo bei dem Strohlager
beobachtet worden. Kurz nachdem das Fahrzeug weggefahren war, wurde das Feuer festgestellt. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen und geht von einer Brandstiftung aus. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, oder die verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Brandortes beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Emlichheim unter der Telefonnummer (05943) 92000 zu melden.

Originaltext:Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim


25.09.2012

Großübung für die Freiwilligen Feuerwehren aus der Samtgemeinde Emlichheim

(H.G.) Am Dienstagabend kam es gegen 18:45 Uhr bei der Emsland-Stärke in Emlichheim zu einer Explosion in einer Produktionsabteilung, Walzentrocknung. Dabei wurden sechs Arbeiter verletzt. Durch die Erschütterung der Explosion wurde in einer weiteren angrenzenden Abteilung, Außenoxidation, ein Behälter mit einer Giftigen Chemikalie beschädigt. Auch hier wurde ein Arbeiter Verletzt.

Die Ortsfeuerwehren Emlichheim, Ringe-Neugnadenfeld und Hoogstede, sowie der DRK Ortsverein Emlichheim, wurden umgehend alarmiert. Mit einem Großaufgebot an Rettungskräften wurde vorrangig die Menschenrettung durchgeführt. Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz konnten die Verletzten aus der völlige verrauchten Walzentrocknung retten. Ein Trupp mit Chemieschutzanzügen konnte einen Verletzten aus der Außenoxidation retten. Auch musste der leckgeschlagene Behälter unter den Vollschutzanzügen abgedichtet werden.

Von den Emlichheimer und den Ringer Feuerwehrmänner/Frauen wurde viel abverlangt, denn die Ortsfeuerwehr Hoogstede hatte zur selben Zeit eine Übung in Scheerhorn. Sie rückte später nach, um die Einsatzkräfte aus Emlichheim und Ringe-Neugnadenfeld zu unterstützen.

 

Zu den Beobachtern der Großübung gehörten unter anderem Vertreter der Emsland-Stärke, der Stellv. Kreisbrandmeister und ein Vertreter der Samtgemeinde Emlichheim, sie zeigten sich mit dem Ablauf der Übung zufrieden. Hier und da gab es auch Kritikpunkte, die in einer Nachbesprechung analysiert werden.

Gegen 20:00 Uhr war die Übung beendet. 


18.09.2012

Auslösung Brandmeldeanlage

Heute Morgen, gegen 08:25 Uhr, wurden wir mit einem B2 Alarm alarmiert.Bei einem Kunststoffverarbeitenden Betrieb an der Kanalstraße löste die Brandmeldeanlage aus. Eine Staubentwicklung bei Umbauarbeiten hat die Anlage ausgelöst. Es handelte sich somit um einen Fehlalarm.  


04.09.2012

Heu brannte

Am Dienstag den 04.09.2012, gegen 15:15 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld zu einem angeblichen Flächenbrand alarmiert. Mit ein Fahrzeug und 9 Mann Besatzung fuhren die Einsatzkräfte zum Männeäckerweg in Neugnadenfeld,Ortsteil Alexisdorf. Hier brannte ein kleinerer Haufen Heu auf einem Acker, der sich vermutlich selbst entzündet hatte. Die Feuerwehrmänner brauchten nicht mehr eingreifen, ein Landwirt konnte das Feuer mit eigenen Mitteln rasch löschen. Gegen 15:45 Uhr war der Einsatz beendet. 


23.08.2012

Betriebsstoffe aufnehmen nach Verkehrsunfall 

Neugnadenfeld

Vier Verletzte bei Unfall

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 17.35 Uhr wurden vier
Personen verletzt, zwei davon schwer. Nach den bisherigen
Feststellungen der Polizei hatte gegen 17.35 Uhr ein 35-jähriger
Autofahrer mit einem BMW 520 die Großringer Straße überquert und
dabei die Vorfahrt eines Audi A 3 missachtet, dessen 29-jähriger
Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden konnte. Die beiden
Autofahrer und zwei Jungen im Alter von 10 und 11 Jahren, die in dem
BMW gesessen hatten wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus
gebracht. Der Fahrer des BMW und ein Kind blieben stationär im
Krankenhaus, die beiden anderen konnten es nach ambulanter Behandlung
wieder verlassen. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die
Freiwillige Feuerwehr Neugnadenfeld leistete Hilfe bei der Bergung
der Unfallfahrzeuge und band auslaufendes Motoröl.Quelle:Polizei
 


19.08.2012

Baumkrone drohte auf Straße zu stürzen

Am Sonntagnachmittag den 19.08.2012 gegen 16:30 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld zu einem Hilfeleistungseinsatz in die Straße Am Paradies in Ringe gerufen. Hier hatte ein Anwohner gemeldet,  das eine größere Baumkrone über die Straße ragte,sie drohte auf die Straße zu stürzen.Mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr aus. Mit Hilfe einer Motorsäge und einem Traktor mit einem Mannkorb am Frontlader konnte die Baumkrone abgesägt werden. Um 17:15 Uhr war der Einsatz beendet.  


11.08.2012

Auslösung Brandmeldeanlage

Heute Morgen ,gegen 05:27 Uhr, wurden wir mit einem B2 Alarm alarmiert.Bei einem Kunststoffverarbeitenden Betrieb an der Kanalstraße löste die Brandmeldeanlage aus. Es handelte sich hier schon wieder um einen Fehlalarm. 


07.08.2012

Auslösung Brandmeldeanlage

Heute Nacht,gegen 02:47 Uhr, wurden wir mit einem B2 Alarm alarmiert.Bei einem Kunststoffverarbeitenden Betrieb an der Kanalstraße löste die Brandmeldeanlage aus.Es handelte sich hier wieder um einen Fehlalarm.

 

 

 

23.07.2012

Auslösung Brandmeldeanlage

Heute Nachmittag,gegen 14:30 Uhr, wurden wir mit einem B2 Alarm alarmiert. Bei einem Kunststoffverarbeitenden Betrieb an der Kanalstraße löste die Brandmeldeanlage aus.Es handelte sich hier um einen Fehlalarm. 

01.07.2012

Baum auf der Kanalstraße in Ringe

Um 14:44 Uhr wurden wir Heute mit einem H1 Alarm alarmiert.Auf der Kanalstraße (K19) in Ringe lag ein Baum,den wir in kurzer Zeit beseitigen konnten.Der Einsatz war um 15:05 Uhr beendet.


18.06.2012

Nachlöscharbeiten LKW Brand

Am 18.06.2012 wurde die Orstfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld mit einem B2 Alarm " Nachlöscharbeiten LKW" um 18:10 Uhr in die Industriestraße bei Neugnadenfeld alarmiert. Der Fahrer eines Abschleppunternehmen der einen am Vormittag ausgebrannten LKW transportierte, bemerkte während der Fahrt zu seinem Standort, Rauchschwaden am angehängten Fahrzeug. Er stellte sein Fahrzeug in der Industriestraße bei Neugnadenfeld ab und alarmierte die Feuerwehr. Diese rückte mit 3 Fahrzeugen und 16 Kameraden aus, um den Schwelbrand zu löschen.  

 


11.06.2012

Auslösung Brandmeldeanlage 

Heute Morgen,gegen 05:46 Uhr wurden wir mit einem B2 Alarm alarmiert.Bei einem Kunststoffverarbeitenden Betrieb  an der Kanalstraße löste erneut die Brandmeldeanlage aus.Es handelte sich hier wieder um einen Fehlalarm.


06.06.2012 

Zwei Verletzte bei Zusammenstoß in Ringe

Kanalstraße (K 19) nach Unfall gesperrt

H3 Alarm für die Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kanalstraße in Ringe sind am Mittwochmorgen zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein 33-jähriger Niederländer fuhr gegen 7.10 Uhr mit einem Ford von Emlichheim in Richtung Georgsdorf. Kurz vor der Kreuzung, Meppener Straße/Kanalstraße (K19),stieß sein Auto mit Anhänger frontal mit einem VW Fox einer 19-jährigen Frau aus Bawinkel zusammen. Beide Fahrer, die alleine unterwegs waren, wurden dabei schwer verletzt und ins Krankenhaus nach Nordhorn gebracht. Zur Unfallursache liegen bislang keine Angaben vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Kanalstraße war bis zum späten Vormittag gesperrt. Die Feuerwehr Ringe-Neugnadenfeld war mit drei Einsatzfahrzeugen und 15 Kameraden vor Ort.Nach ersten Meldungen sollten die Verletzten in ihre Fahrzeuge eingeklemmt gewesen sein,aber Sie wurden schon vor dem eintreffen der Feuerwehr, von Ersthelfern aus den Fahrzeugen befreit. Die Einsatzkräfte stellten den Brandschutz sicher und unterstützten die Polizei bei der Sperrung der Straße.

Bitte installieren Sie Adobe Flash, um das Video anzusehen: Adobe Flash jetzt installieren


01.06.2012

Betriebsstoffe aufnehmen nach Verkehrsunfall

Am Freitagabend den 01.06.2012 gegen 18:24 Uhr  wurde die Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld zu einem Hilfeleistungseinsatz gerufen. Auf der Emlicheimer Straße (L44) in Ringe, in Höhe der Pollstege kam es zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. In der Höhe der Pollstege, auf der Emlichheimer Straße, hielt ein VW Bus, um Fahrgäste aussteigen zu lassen. Eine 21 Jährige Renaultfahrerin fuhr in Richtung Hoogstede auf der L44 und wollte links in die Pollstege abbiegen. Sie musste dabei den VW Bus überholen und übersah dabei ein entgegenkommenden Lieferwagen, der in Richtung Emlichheim unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei wurde auch der parkende VW an der Fahrertür beschädigt. Der 54 Jährige Lieferwagenfahrer aus Steinfurt und die 21 Jährige Renaultfahrerin aus Ringe wurden glücklicherweise nur leicht verletzt und mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Insassen im VW Bus blieben unverletzt. Die Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld, die mit drei Fahrzeugen und zehn Mann vor Ort war, nahm auslaufende Betriebsstoffe auf und leitet anschließend den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Polizeibeamte aus Emlichheim haben die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen. Einsatzende für die Feuerwehr war gegen 20:20 Uhr. 


01.06.2012

Auslösung Brandmeldeanlage

Heute am 01.06.2012 gegen 16:57 Uhr wurden wir mit einem B2 Alarm mit der Meldung: " Auslösung Brandmeldeanlage" zu einem Kunststoffverarbeitenden Betrieb in die Industriestraße alarmiert. Ein Fahrzeug fuhr zur Kontrolle zur Einsatzstelle.Es handelte sich, bedingt durch Umbauarbeiten an der Brandmeldeanlage, um einen Fehlalarm.Einsatzende war gegen 17:20 Uhr. 


22.05.2012

Baum brannte in Ringe am Vechteweg

Am Dienstagvormittag den 22.05.2012 um 09:07 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld zu einem Brand am Vechteweg in Ringe gerufen. Ein Spaziergänger hatte bei der Leistelle in Nordhorn angerufen und gemeldet, das in einem Waldstück am Vechteweg ein Baum brannte. Die Feuerwehr Ringe-Neugnadenfeld rückte mit drei Fahrzeugen und zehn Mann zur Einsatzstelle aus. Das Feuer wurde rasch gelöscht, somit war der Einsatz nach einer Stunde beendet. Die Brandursache ist unklar.


23.04.2012

 

Einsatzübung der Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld

Küchenbrand im Kindergarten fordert eine Verletzte

Mit einem B3 Alarm wurde am 23.04.2012 die Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld gegen 19:57 Uhr zu einem Brand im Kindergarten in Neugnadenfeld gerufen. Zwei Mitarbeiterinnen des Kindergartens bereiteten in der Küche den nächsten Tag vor. Sie stellten selbstgemachte Kerzen her. Kerzenwachs wurde auf einer Herdplatte erhitzt. Versehentlich stößt einer der beiden Frauen den Topf um und auslaufendes Wachs ergießt sich über eine heiße Herdplatte. Es kommt zu einer starken Rauchgasentwicklung mit anschließender Durchzündung. Dabei wird eine der beiden Frauen durch die starke Hitzeeinwirkung verletzt. Beim Versuch ins Freie zu gelangen kollabierte sie jedoch. Die Kollegin schaffte es gerade noch, den brennenden Bereich zu verlassen und die Feuerwehr zu alarmieren. Mit zwei Fahrzeugen und 12 Mann rückte die Feuerwehr Ringe- Neugnadenfeld zur Einsatzstelle aus. Vorrangig bei dieser Einsatzübung war die Menschenrettung. Unter schwerem Atemschutz drangen zwei Trupps in das Gebäude vor und konnten die Verletzte retten. Weitere Trupps führten danach die Brandbekämpfung durch. Der stark verrauchte Kindergarten wurde mit einem Hochdrucklüfter, der von der Ortsfeuerwehr Hoogstede angefordert wurde, gelüftet. Die anwesenden Beobachter waren mit dem Verlauf der Übung sehr zufrieden, alle Punkte wurden fachgerecht abgearbeitet.

 


21.04.2012

Abfallhaufen aus Abbruchholz brannte

Zum 2. Einsatz wurden wir am 21. April gegen 23.18 Uhr mit einem B2-Alarm mit der Meldung "Unklarer Feuerschein" in den Fasanenweg in Ringe gerufen. An der Einsatzstelle fanden wir einen brennden Haufen Abbruchholz eines alten Gebäudes vor. Das Feuer wurde mit 2 C-Rohren abgelöscht. Mit einem Schlepper wurde das brennende Holz auseinander gezogen, um besser an die Glutnester heranzukommen. Die Brandursache ist unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren LF 8/6, MZF, MTF und FwA Schlauch sowie 15 Kameraden und Polizei Emlichheim.

Bitte installieren Sie Adobe Flash, um das Video anzusehen: Adobe Flash jetzt installieren


21.04.2012

Auslösung Brandmeldeanlage

Heute am 21.04.2012 gegen 08:21 Uhr wurden wir mit einem B2 Alarm mit der Meldung: " Auslösung Brandmeldeanlage" in die Industriestraße alarmiert. Hierbei handelte sich nicht wie so oft um einen Fehlalarm. Bei einer Spritzgussmaschine war ein Hydraulikschlauch geplatzt. Das Hydrauliköl lief über eine heiße Förderschnecke. Hier kam es zu einer starken Rauchentwicklung, wodurch die Brandmeldeanlage ausgelöst wurde. Mit zwei Fahrzeugen und 10 Mann waren wir Vorort. Da die Mitarbeiter Geistesgegenwärtig die Heizelemente der Maschine abschalteten, konnte ein Feuer verhindert werden. Nach 20 Minuten war der Einsatz beendet.


05.01.2012

Sturmeinsatz

Für die Freiwillige Ortsfeuerwehr Ringe-Neugnadenfeld hieß es am Donnerstagmorgen den 05.01.2012 gegen 05:47 Uhr „H1 Alarm(Hilfeleistung ohne Eile) Baum auf der Meppener Straße“. Die Freiwillige Ortsfeuerwehr Ring-Neugnadenfeld rückte mit einem Fahrzeug und neun Kameraden zur Einsatzstelle aus. Mit der Kettensäge wurde der Baum zersägt. Die anfallenden Späne machten die Straße rutschig, sodass die Fahrbahn noch abgefegt werden musste. Die Meppener Straße war nach einer halben Stunde wieder frei für den Straßenverkehr. 


Header © Wiesbaden112.de